DeathCare Embalmingteam Germany e. V. ist eine gemeinnützige, humanitäre Hilfsorganisation, die bei Katastrophen weltweit ihre kompetente Hilfe anbietet. Die Organisation wurde im Jahr 1999 gegründet und im Jahr 2003 als Verein eingetragen.


Die Hauptaufgaben in den Katastrophen Regionen sind:
•    Desinfektion und/oder Konservierung der Opfer
•    Rekonstruktion der Opfer
•    Hilfe bei der Identifikation
•    Hilfe bei der Bergung der Opfer
•    Hygienische Beratung bzw. Unterstützung der Helfer

Durch die Hilfe von DeathCare Embalmingteam Germany e. V. werden nicht nur die verstorbenen Opfer fachmännisch und kompetent versorgt, sondern zusätzlich auch die lebensrettenden und unterstützenden Hilfsorganisationen psychisch und physisch entlastet.

Der Verein setzt sich aus aktiven und fördernden Mitgliedern zusammen. Zu den aktiven Helfern zählen Einbalsamierer, Mediziner und Forensiker und die Gruppe der fördernden Mitglieder besteht aus privaten Personen, Berufsorganisationen und Bestatterlieferanten. Zurzeit hat der eingetragene Verein ca. 40 selbständige Bestatter, die eine Spezialausbildung zum Einbalsamierer absolviert haben. Diese leisten, auf Anforderung der jeweiligen Regierung unentgeltliche humanitäre Hilfe im In- und Ausland. 

Die Organisation hat nach dem Erdbeben 1999 in der Türkei vor Ort Hilfe geleistet. Im türkischen Izmit sterben damals bei dem Erdbeben der Stärke 7,6 ca. 18.000 Menschen.
Ein weiterer Einsatz folgte einen Monat später im September 1999. Diesmal wurde Taiwan von einem Erdbeben der Stärke 7,6 heimgesucht und 1.500 Tote waren zu beklagen.
Der wohl größte Einsatz hatte die Organisation nach dem Seebeben im Indischen Ozean im Jahr 2004. Das Seebeben hatte eine Stärke von 9,1 mit Epizentrum 85 km vor der Küste Nordwest-Sumatras. Der durch das Beben ausgelöste Tsunami verursachte durch mehrere Flutwellen verheerende Schäden. Besonders betroffen waren die Küstenregionen am Golf von Bengalen, der Andamanensee, Südasien und Ostafrika. Bei dieser verheerenden Naturkatastrophe kamen etwa 230.000 Menschen ums Leben.

Um diese enorm wichtige Hilfe weiterhin anbieten zu können, ist die Organisation auf Ihre Mitgliedern und Sponsoren angewiesen. DeathCare Embalmingteam Germany e. V ist immer auf der Suche nach neuen Fördermitgliedern, die durch Ihre Spenden den ehrenamtlichen Mitgliedern bzw. Helfern den Transport in die Katastrophengebiete ermöglichen.

Deathcare Embalmingteam Germany e. V.  hat das Deutsche Rote Kreuz und die FIAT-IFTA Organisation als Kooperationspartner.

Weiter Information finden Sie auf www.deathcare.de